Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

Menu

Liebeswerk

Räume für Weiterbildung

Öffentliche Mensa

Sommerfestival

Heim Oberschülerinnen

Kindergärten

Yosyag Restaurant - Cafè

St. Antoniusblatt

Wohngemeinschaft

 

Die Wohngemeinschaft ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche ab 6 bis 18 Jahren, sie bleibt auch an Sonn- und Feiertagen und während der Ferienzeit geöffnet. In  der Wohngruppe sind 11 Heimplätze, ein Platz bleibt für  Notfälle reserviert. Mädchen und Buben wohnen in der gleichen Wohneinheit, sie lernen dadurch einen natürlichen, von Respekt geprägten gegenseitigen Umgang. Ziel der Begleitung bleibt die Rückführung in die Herkunftsfamilie.
 
Die Aufnahme Formalitäten für die Minderjährigen und das Übereinkommen mit dessen Familie ist der erste Schritt für die Zusammenarbeit.
 
Die pädagogische Begleitung der Jugendlichen in der Wohngemeinschaft orientiert sich an vier Orientierungsrastern:

 


- Persönliche Begleitung
- Die Einübung in das Leben einer Gemeinschaft
- Zielgerichtete Familienarbeit
- Projektorientierte Netzwerkarbeit.

 

 

Durch gezielte Beziehungsarbeit lernt der Minderjährige vermehrt seine eigene Geschichte und sein aktuelles Gewordensein kennen. Das Gruppenerlebnis in vielfältiger Prägung spielt eine wichtige Rolle für das psychische Wachsen und Reifen des Jugendlichen. Das pädagogische Team kanalisiert Konflikte, zeigt Verständigungspisten auf, ebnet Kanten, sofern sie störend wirken. Freundschaft und Vertrauen finden einen Humus, der vom Begleitteam gepflegt und erfahrbar gemacht wird. Die Jugendlichen können ihre sozialen Kompetenzen durch verschiedene Aktivitäten wie Sportgruppen, kulturelle Aktivitäten oder musikalische Projekte entwickeln.

 

 

Wir zeigen den Jugendlichen nur einen Lebensrahmen, diesen Rahmen müssen sie letztendlich selber mit positiven Lebensinhalten füllen. Für diese Lebensinhalte bietet die Kapuzinerstiftung Begleit- und Lebenshilfen an.