Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

Menu

Liebeswerk

Räume für Weiterbildung

Öffentliche Mensa

Sommerfestival

Heim Oberschülerinnen

Kindergärten

Yosyag Restaurant - Cafè

St. Antoniusblatt

Wallfahrtsziel zu den 14 Nothelfern

 

 

 

 

Der Lebensbaum der 14 Nothelfer, das Nothelferbild und die Pietà verleihen der Symbolik eine besondere Tiefenschärfe. Die Symbolik zu den 14 Nothelfern bilden den Hintergrund zum Wallfahrtsort. Die neue Kapelle, der Seitenaltar, das historische Nothelferbild an der linken Wand von der Seitenkapelle, der Lebensbaum im Foyer des Focushauses, entworfen von Herrn Jakob Oberhollenzer von St. Johann im Ahrntal (Pustertal), bilden eine Andachtsverdichtung. Es kommen viele Einzelpersonen und Gruppen, sie erfahren eine lebendige Harmonie von Kirche und Kapelle, Die Symbolik schiebt die Botschaft in den Vordergrund: der Mensch benötigt einen Ansprechpartner, bei den 14 Nothelfern findet er seine Nöte und Sorgen gut aufgehoben.

 

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel. +39 - 0473 - 204500